Shop
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
 Hans-Jörg Eyl

Hans-Jörg Eyl

Hans-Jörg Eyl beschäftigt sich als Kaizen-Experte mit der Gestaltung und Optimierung von Arbeitsprozessen. Nach seiner Berufsausbildung folgten Weiterbildungen u.a. zum Werkzeugmachermeister, Technischen Betriebswirt, Systemischen Coach, Business Trainer und viele weitere mehr. In den letzten 25 Jahren führte er in verschiedensten Unternehmen KVP- und TPM-Systeme ein, setzte technische Großprojekte um und optimierte Instandhaltungsabteilungen. Heute unterstützt er als Systemischer Coach und Trainer das Management und die Fachkräfte in einem Industriekonzern für technische Klebelösungen. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Führung und Coaching, Kommunikation und Training sowie in der Prozessoptimierung. Sein Motto: „Die Kunst liegt im Weglassen, nicht im Hinzufügen.“