Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Anlagenübergabeschein

Hallo,

es kam die Idee bei uns auf, einen Anlagenübergabeschein zu entwickeln. Somit werden Sicherheitskriterien besser eingehalten und vor allem dokumentiert. Aus dem Bereich der Chemie kenne ich diese sehr gut. Gibt es auch welche im Bereich der Metallverarbeitung bzw. Schmieden?
Ich wäre über jedes Beispiel dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Gehla

Hallo Herr Gehla,

Sie meinen sicher, wenn neue Anlagen in Haus kommen.
Aus meiner Erfahrung kann ich Ihnen nur empfehlen eine sog. Übergabe schriftlich zu dokumentieren, dies hat haftungstechnische Hintergründe, wenn dann mal etwas passieren sollte, aber auch die schriftlich dokumentierte Unterweisung der Anlagenbediener ist entscheident.
Macht speziell bei neuen Anlagen absolut Sinn.

Grüsse vom Bodensee

Wolfram Heisen

Hallo Herr Heisen,

nein, ich meine keine Neuanlagen. Ich rede definitiv von Anlagen, die in Revision gehen und von der Technik somit übernommen werden. Nach Abschluß der Arbeiten übergibt die Technik diese Anlage der Produktion.

Gruß

Andreas Gehla

Hallo Herr Gehla, ja auch in diesem Fall haben sich die schriftlichen Procedere als sehr hilfreich erwiesen.
Es werden bei den Revisionen auch möglicherweise veränderungen an den Anlagen vorgenommen, mit den dann möglichen Konsequenzen.
Also Fazit, am besten alles schriftlich machen.

Grüsse

Wolfram Heisen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.