Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login
Suche

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

Qualität & Six Sigma

In diesem Kompetenzbereich geht es darum, eine optimale Qualität sicherzustellen, um die Kundenzufriedenheit zu erhalten und zu steigern. Six Sigma ist dafür eine bewährte Methode. Weiterhin finden Sie hier Seminare zu den vielfältigen Themen der Qualitätssicherung.

   Zurück

Seminar TPM Master advanced

Bringen Sie Ihre Instandhaltung aufs nächste Level

Zielgruppe: Bereichs- / Abteilungsleiter, Fachkräfte, Spezialisten

intensiv

Seminar TPM Master advanced

In diesem praxisorientierten Seminar knüpfen wir an die TPM-Stufen 1-3 der geplanten Instandhaltung an. Freiräume zur Weiterentwicklung der geplanten Instandhaltung zu generieren, schaffen wir nur, wenn die Anlagenbediener in der Lage sind, technische Abweichungen in den Anlagen zu erkennen, zu verstehen und notwendige Maßnahmen zu ergreifen. Der Instandhalter wird in TPM-Stufe 4 zum Ausbilder der Anlagenbediener. Im weiteren Verlauf der TPM-Entwicklung (Stufe 5-6) beschäftigen sich Instandhaltungsmitarbeiter immer mehr mit dem Aufbau strukturierter vorbeugender Instandhaltung und den dazu notwendigen Methoden und Werkzeugen. Abgestimmte Prozesse und eine enge Zusammenarbeit mit der Produktion sind dabei ein Schlüssel zum Erfolg.

Das Know-how des Fachpersonals der Geplanten Instandhaltung (GIH) in dieser Entwicklung einzusetzen spart auf lange Sicht Kosten und Stillstandzeiten in der Produktion. Es hilft Ihnen schrittweise die Instandhaltung auf ein höheres Niveau zu entwickeln.

Inhalte

  • Wohin entwickelt sich der Instandhaltungs-Mitarbeiter
  • Aufgaben der Instandhaltung in Stufe 4
  • Was, wenn die Produktion die einfachen RIS-Aufgaben übernimmt
  • Aufbau der MSAD-Analyse/-Übersicht
  • Überarbeitung der Instandhaltungs-Pläne und zeitbasierte Instandhaltung
  • Anpassen der Ersatzteilpläne
  • Diagnostik und Wartung als Motor für Vorbeugende Instandhaltung
  • Zusammenspiel der Produktion und Instandhaltung in den Stufen 5 und 6 der Geplanten Instandhaltung
  • Verknüpfung zur Autonomen Instandhaltung und Vorbereitung zum GIH-Anlagen-Stopp
  • Aufbau MP-Database und best practice sharing in der Instandhaltung

 

Voraussetzungen:

Sie haben an unseren Seminaren TPM Expert, Instandhaltungsmanager oder TPM-Instruktor teilgenommen oder können die entsprechenden Kenntnisse zu den TPM-Stufen 1-3 anderweitig nachweisen. Eine Teilnahme ohne einschlägige Vorkenntnisse ist nicht möglich!

Was Sie lernen werden

  • Inhalte und Umsetzung der TPM-Stufe 4
  • Inhalte und Umsetzung der TPM-Stufen 5-6
  • Hilfreiche Methoden und Werkzeuge für die Praxis
  • Aufbau gemeinsamer VBI-Stillstände
  • Beispiele aus der Praxis von Produktion und Instandhaltung

Zielgruppe

Techniker, Meister, Ingenieure aus der Instandhaltung, Instandhaltungsmitarbeiter, Betriebs- und Produktionspersonal
technischer Anlagen mit Vorkenntnissen zu den TPM-Stufen 1-3 der GIH und AIH – bitte beachten Sie die angegebenen Voraussetzungen.

Jetzt buchen

Entdecken Sie alle Seminare aus dem Themengebiet "TPM / Instandhaltung"

Termine

Alle Infos als PDF Auf die Merkliste

Termine

Termin
26.02. - 27.02.2024
Ort
Präsenzseminar am Campus Herrieden
Termin
16.09. - 17.09.2024
Ort
Präsenzseminar am Campus Herrieden
Jetzt buchen

Noch
buchbar

Nur noch wenige
Restplätze

Leider
zu spät...

Durchführung
garantiert

Seminarzeiten

Dauer:2 Tage
Beginn 1. Tag:09:00 Uhr
Ende 2. Tag:16:30 Uhr

Teilnahmegebühr

1.450 EUR inkl. Seminarunterlagen, Verpflegung und Urkunde

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. USt.

Unsere Seminare werden von unseren Kunden hervorragend bewertet:

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu CETPM GmbH. Mehr Infos anzeigen.

Jetzt buchen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.