Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück

Was ist "Yamazumi Diagramm"?

Eine Definition aus dem CETPM-Lexikon

Was ist "Yamazumi Diagramm"?

Das Yamazumi-Diagramm ist ein Balkendiagramm, in dem Mitarbeiterzahl,
Zeiteinsatz und Kundentakt dargestellt werden. Der japanische
Begriff „yama“ heißt „Berg“ und „zumi“ steht für „aufhäufen“. Komplexe
Abläufe werden in standardisierte Bausteine zerlegt und bewertet.
Im Yamazumi-Diagramm werden Puffer bzw. schlecht organisierte
Zeitplanung sichtbar.
Das Yamazumi-Diagramm ist Toyotas Interpretation der klassischen Linienaustaktung
des Industrial Engineering. Im Gegensatz zu dem dort
gebräuchlichen MTM-Ansatz mit Einsatz von Experten, ermittelt hier
das Gemba-Team vor Ort direkt die Daten. Damit liegen reale und vor
allem realistische und realisierbare Zahlen zugrunde. Wie alle Gemba-
Standards hält das Yamazumi-Diagramm den aktuellen Wissensstand
der Linie fest und kann somit immer weiter entwickelt werden.
Ziel ist es, mit immer weniger auszukommen und die eingesparte Zeit
für weitere Verbesserungen zu nutzen. Die intensive Zusammenarbeit
anhand eines Yamazumi-Diagramms leistet einen Beitrag dazu, Teams
zusammenzuschweißen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.