Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück

Was ist "Arubeki Sugata"?

Eine Definition aus dem CETPM-Lexikon

Was ist "Arubeki Sugata"?

Arubeki Sugata kommt aus dem japanischen und steht dafür wie man selbst oder ein Unternehmen sein möchte.

aru = sein

beki = soll

sugata = Gestalt

 

Im Englischen wird Arubeki Sugata auch oft als True North oder im Deutschen als Zielzustand bezeichnet. Bevor ein Unternehmen Ziele erreichen kann, sollte die Organisation sich darüber im Klaren sein, wohin es überhaupt gehen will.

Arubeki Sugata ist die Schlüsselfunktion für funktionierendes Lean-Management. Seinen Ursprung hat die Bezeichnung im Toyota Produktionssystem und ist der Wegweiser für Unternehmen, wo sie sich hin entwickeln wollen. Arubeki Sugata dient als Leitfaden für Unternehmen, um sich vom aktuellen Zustand aus dahin zu entwickeln, wo es sein möchte. Es ist das Leitbild einer Organisation und dient zur Grundlage für einen strategischen Unternehmensplan.

Arubeki Sugata beschreibt den idealen/perfekten Zustand den ein Unternehmen unter Anwendung kontinuierlicher Prozessverbesserung erreichen will. Jedoch werden Unternehmen niemals die absolute Perfektion erreichen. Die Folge ist, dass der kontinuierliche Verbesserungsprozess nie endet. Erst wenn Unternehmen den nächsten Schritt der Verbesserung umsetzen, erschließen sich die nächsten möglichen/zukünftigen Schritte zu Erreichung des Arubeki Sugata.

Arubeki Sugata beschreibt einen Zustand und kein Ziel. Es steht für die beharrliche Praxis der täglichen Verbesserungen aller Mitarbeiter, die Unternehmen zu Weltklasseniveau führen.  

Mit der Beschreibung des Arubeki Sugata wird eine Vision des Idealzustands beschrieben. Diese sollte sowohl aus Sicht des Kunden als auch aus Sicht des Unternehmens, durch Einfachheit beschrieben sein und eine Herausforderung beschreiben. Der Weg zum Erreichen des beschriebenen Ideals wird ein Leben lang dauern.