Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Verbesserungs- und Coach-Kata

Ist zur Kata und deren Umsetzung auch eine Forumrubrik demnächst geplant?

Hallo Herr Nuber,
hiermit haben Sie die Rubrik eröffnet :-)
Nun kann die CETPM Community hier zum Thema KATA diskutieren...

Hallo Herr Nuber,

ich bin gespannt auf die Anregungen, die in diesem Forum entstehen werden und biete mich als Diskussionspartner an. Auch unser Werk ist gerade dabei, Kata weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Welche Fragen haben Sie konkret?

Viele Grüße,
Stephan Schäufele

Hallo,

bei uns gibt es auch schon Überlegungen, das Thema Kata aufzugreifen. Eine interessante Frage ist insbesondere, welche organisatorischen Voraussetzungen (z.B. Teamstrukturen, Führungsspannen, Teamleiter-Funktion, Hancho, Kata-Coaches, etc.) für einen erfolgreichen Start der Kata notwendig sind.
Können Sie hierzu schon über konkrete Konzepte berichten?

Hallo Herr Winderl,

aus meiner Erfahrung heraus ist es wichtig, dass Sie ein Expertenteam als Keimzelle schaffen, die das Rollout der Kata in der Organisation begleitet, Coaches weiterentwickelt und neue Coaches trainiert.

Daneben benötigen Sie vor allem Führungskräfte vom Top Level bis zum Doing Level, die die Einführung unterstützen, Kata aktiv vorleben und damit zeigen, dass diese sinnvoll und gewollt ist.

Teamgrößen sind von untergeordneter Wichtigkeit, aber natürlich sind kleinere Teams immer von Vorteil.

Ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit Messecharakter zeigt Erfolge auf und kann ebenfalls beim Rollout unterstützen.

Viele Grüße,
Stephan Schäufele

Hallo Herr Schäufele,

in Ihrem letzten Beitrag sprechen Sie das Thema Erfahrungsaustausch an.

Für alle aktiven KATA-Anwender bietet das CETPM in Kooperation mit der Siemens AG in Erlangen am 25.02.2016 die Möglichkeit eines kollegialen Austauschs zu den Erfahrungen bei der Einführung und Anwendung der KATA. Und dies für unsere Kunden komplett kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist jedoch limitiert und auf den Personenkreis begrenzt, der die KATA auch tatsächlich anwendet. Es sind nur noch einzelne Plätze verfügbar.

Interessierte wenden sich bitte mit einer kurzen Statusinformation zu den eigenen KATA-Aktivitäten an janine.rueckert@cetpm.de.

Viele Grüße,
Andrea Hauf