Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Projektarbeit zum Thema TPM

Sehr geehrte Damen und Herren zur zeit arbeite ich an einer Projektarbeit im rahmen der Abschlussprüfung zum Technischen Betriebswirt IHK mit dem Thema Kosteneinsparung mittels TPM am Beispiel einer halbautomatischen Montageanlage. Ziel dieser Projektarbeit soll es sein das die Vorteile von TPM gegenüber der Traditionellen Instandhaltung bezüglich Kosteneinsparung sowie Anlagenverfügbarkeit herausgestellt werden. Nun meine Frage kann mir jemand nützliche Tipps oder Infos geben , oder arbeitet gerade selber jemand an einer ähnlichen Projektarbeit mit dem ich Erfahrungen austauschen kann. Oder hat jemand eventuell schon mal eine Arbeit über dieses Thema geschrieben die ich mir mal durchlesen könnte. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen Marco Wimberger

E-mail: marco@wimberger-pilsting.de

Sehr geehrter Herr Wimberger,

Literatur die sich mit den Vorteilen von TPM gegenüber der traditionellen IH auseinandersetzen finden Sie ja im Wissenspool.

Ich möchte Sie aber auf einen - für diese Themenstellung - besonders interessanten Artikel aufmerksam machen:
Jöbstl, Oliver (2004): Verbesserung der Overall Equipment Effectiveness als Maßnahme zur Kostensenkung. In: Leistungs- und kostenorientiertes Anlagenmanagement, Biedermann, H. (Hrsg.). Köln: TÜV Verlag

Mit freundlichen Grüßen aus Österreich
Harald Mandl

Da ich bei meiner Projektarbeit nun bis zum wirtschaftlichen teil fortgeschritten bin, wollte ich mal nach fragen wie man die Wirtschaftlichkeit von TPM nachweisen kann. Gibt es z.B. die Möglichkeit über eine Maschinenstundensatzrechnung oder mit der Kapitalwertmethode die Wirtschaftlichkeit nachzuweisen. Was werden bei den großen unternehmen für Methoden angewandt um Einsparungen Transparent zu machen. Oder kann mir jemand nützliche Tipps für eine Literatur geben die dieses Thema behandelt.

Mit freundlichen Grüßen Marco Wimberger

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.