Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lean Reifegrad

12

Hallo zusammen,

ich suche nach einem Fragebogen o.ä. um den "Lean Reifegrad" einer Organisation (rein administrativer Bereich) zu beurteilen. Ich möchte eine Entwicklung (hoffentlich;)) messbar machen.
Hat jmd. einen guten Tipp?

vielen Dank
Gruß Daniela

Hallo Daniela,

ich würde interne Audits mit einem auf die Organisation abgestimmten Auditfragebogen vornehmen.
Um die erfolgreiche nachhaltige Umsetzung der 5S-/5A-Kampagne in unseren administrativen Bereichen in internen Audits zu beurteilen, verwenden wir bspw. anhängenden Fragebogen.
Dies ermöglicht uns einen tieferen Einblick in die Bereiche bzgl. der Umsetzung der zuvor festgelegten Standards und Einflussnahme durch Vereinbarung von Maßnahmen, sofern der gewünschte "Reifegrad" bzw. Auditerfolg noch nicht erreicht wurde.

Freundliche Grüße, Elke

Hallo Daniela,
wir haben auch einen sehr ausführlichen Bewertungsbogen mit fortlaufender Bewertungsoption. Steckt viel Arbeit drin, daher möchte ich ihn hier nicht öffentlich posten. Ich schicke ihn dir aber gerne zu - lass mir deine E-Mail-Adresse zukommen.

Grüße
Maik Rieß

Hallo Daniela,

zunächst ist natürlich ein Auditbogen ein gutes Maß. Aber was soll darin stehen? Hier kommst Du vermutlich nicht darum herum, die Zielzustände für diesen Bereich zu definieren. (Natürlich in Abstimmung mit dem Bereich). Die Vision, also die absolute erfüllung sollte auch hier sehr hoch gesteckt sein, um das Ziel zu markieren. Die Schritte kann man dann runterbrechen. die Anzahl der Schritte ist abhängig, wie schnell die Organisation sich verändern kann. Es sollte nicht zu leicht, aber auch nicht frustrierend sein. Du siehst, eine Kataloglösung gibt es leider nicht.
Aber als erste Anregung ist die von Elke gepostete Tabelle schon ganz gut.
Ich habe häufig folgende Lösung gefunden, die auch ihre Vor- und Nachteile hat.
Ich habe ein Reifegradmodell entwickelt. Was muss ich vorfinden um Reifegrad X zu haben. Dann die Spielregeln: Wann steige ich auf, und wann muss ich wieder einen Schritt im Reifegradmodell zurück. Auch das sollte möglich sein. Anschließend habe ich einen Auditboden entwickelt, den man immer gleich durchspielen kann (Standard) aber je nach Reifegrad etwas strenger (Halt nach den Definitionen zu den Stufen. So habe ich letzten endes nur 2 Formulare. 1. Einteilung (Bereiche mit den Definitionen der Reifestufen) und 2. den Auditbogen.
Wenn du ein Anwendungsbeispiel brauchst schreib mir einfach, ich muss dann die Logos entfernen und kann die dann noch posten. Aber ich vermeide eigentlich solche Vorlagen zu verteilen, weil die zum Abschreiben verleiten und man sich weniger Gedanken um das individuelle Ziel macht.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

Schönen Gruß
Oliver

Hallo Elke,

ich danke dir vielmals.
Danke und Gruß
Daniela

Hallo Oliver,

vielen Dank für deine Antwort.
In der Tat geht es mir nicht drum im "Copy - Paste" einen Fragebogen zu nutzen. Viel interessanter ist für mich, wie seid ihr/bist du zu dieser Lösung gekommen. In deiner Antwort hast du mir schon ein paar gute Tipps gegeben. Vielen Dank
dafür.

Gruß Daniela

Hallo Daniela,
dazu haben wir in unserer Firma einen sehr guten Fragenkatalog
und ein xls Auswerteblatt entwickelt (7 Reifegradstufen und Radar Chart)
Da das doch sehr KnowHow-haltig ist, muss ich mit unserem Management
abklären, was ich weitergeben darf.
Wenn Du oder jemand Interesse hat, bitte teile es mit.
Gruß Toni

Hallo Toni,
klingt gut; ich hab Interesse an eurem Fragenkatalog!
Gruß Elke

Hallo
Auch ich hätte Interesse an dem Katalog.

Grüße aus dem Münsterland

Hallo Herr Würmser,

ich hätte ebenso interesse an dem Fragenkatalog.
Ich bin gespannt auf das Layout bzw.- die Aufmachung. Ich hatte in meiner vorherigen Firma mit Reifegrad-Bewertungstools zu tun und habe dort ein Lean-Reifegrad-Bewertungstool für Fertigungsbereiche konzipiert. Leider kann ich dieses nicht veröffentlichen.

Es wäre super wenn es möglich wäre sich in diese Richtung auszutauschen.

Grüße
Alexander Vetter

12

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.