Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ausleihsystem für Handmaschinen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte gemeinsam mit unseren Schichtschlossern ein "Ausleihsystem für Handmaschinen" installieren.

Bisher hat jeder Schichtschlosser seine eigenen Handmaschinen
in seinem Schrank "gebunkert". Es fehlt jede Übersicht über die Maschinen. Nicht jeder Handwerker kann diese verwenden und
weiß, wo er suchen muss...

Dies soll mit einer Idee aus der Handwerkertruppe in eine übersichtlich gestaltete Handmaschinen-Wand umgestellt werden.

Dort sollen die Maschinen für alle zugänglich angehangen werden. Die entnommene Maschine wird gegen einen dem Schlosser zugeordneten Chip (jeder hat davon z.B. 10 Stück) getauscht. Damit soll geregelt werden, wer welche Maschine hat, wo sie zu suchen ist und dass sie wieder an ihren Platz zurückgebracht wird.

Wenn man die notwendige Disziplin unterstellt, ist diese Idee sicher sehr gut. Gibt es weitere Ideen oder positive Erfahrungen zur Verwendung der Handmaschinen? Was kann oder muss bei der o.g. Idee verbessert werden?

Freundliche Grüße
Thomas Ikert

Hallo Herr Ikert,

...und weiß, wo er suchen muss...
Sie beschreiben schon sehr gut einen Schwachpunkt eines solchen Konzeptes. Grundsätzlich sollte das benötigte Werkzeug am Mann/Frau sein. Wegzeiten kosten Geld und sind nicht wertschöpfend.
Dies als aktuelle Selbsterfahrung aus einem Rüstworkshop in unserem Hause.
Ausgehend von Ihrer Idee, sollten Akkuschrauber, Handbohrmaschine usw., also Geräte die häufig benötigt werden, in einem fahrbaren Werkzeugwagen, die alle gleich ausgestattet und damit untereinander tauschbar sind, untergebracht werden. Damit ist auch die Übersicht über die im Einsatz befindlichen Geräte gegeben. Nur Spezialgeräte gehören aus meiner Sicht an eine von Ihnen erwähnte Werkzeugwand.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.