Lexikon
Forum
Downloads
Shop
Fachmagazin YOKOTEN
Login

Operational Excellence

Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen durch Null-Verluste, Null-Stillstände, Null-Fehler und Null-Unfälle unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams. Ein System, das betriebliche Verbesserungsansätze wie Lean, TPM, Six Sigma, Kaizen und KVP vereint.

   Zurück

TPM / Instandhaltungsmanagement

Hier geht es um die produktivitätsorientierte Instandhaltung zur Steigerung der Maschinen- und Anlageneffektivität unter Einbeziehung der Produktionsmitarbeiter/Werker. Autonome und geplante Instandhaltung sind die zentralen Themen dieses Kompetenzbereichs.

   Zurück

Führungskompetenz

Heutzutage ist Führung gefragt, die Anpassungsfähigkeit und Kreativität systematisch weiterentwickelt - Führung die Freiraum gibt, die inspiriert, die Selbstmotivation ermöglicht und Menschen befähigt, über sich hinaus zu wachsen. In diesem Kompetenzbereich finden Sie dazu die passenden Seminare.

   Zurück

Persönliche Entwicklung

Persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationskompetenz, Projektmanagementkompetenz und Coaching-Kompetenz sind wichtige Bausteine, um in der veränderten Geschäftswelt beruflich erfolgreich zu sein. Die Seminare in diesem Kompetenzbereich helfen Ihnen, sich zielgerichtet weiterzuentwickeln.

   Zurück
Sie müssen sich anmelden, um Beiträge und Themen zu erstellen.

5S: Etappen vs. Aktion

Hallo zusammen,
derzeit bereite ich die Pilot Einführung von der autonomen sowie geplanten Instandhaltung in einem abgetrennten Bereich bei uns vor.

Für den 5S Startschuss liegt der Standard ja erfahrungsgemäß in einer Aktion, also durchgehend 2-3 Tage.
Da wir auch kontinuierlich produzieren kam mir die Idee, dass jede Schicht einmal pro Woche eine zwei Stunden Etappe zu 5S einlegt.
Mit der Zeit fallen mir zu dieser Etappenversion immer weitere Vorteile auf, so wird der 5S Gedanke nicht nur über einen längeren Zeitraum manifestiert (hatte gelesen, dass die Aufbruchstimmung häufig nach kurzer Zeit verflogen ist), sondern es können auch besser alle Schichten involviert werden. Zudem können Mitarbeiter längerfristig Ideen sammeln und innerhalb der Aktion umsetzen.
Dagegen steht natürlich, dass die Teams zu jeden Termin neu motiviert werden müssen.
Desweiteren ist die Motivation durch den spürbaren Erfolg den man innerhalb einer zwei Tage Aktion erfährt wohl um einiges größer, als die eines etappenweise artigen Erfolges.

Mich würde daher die Sichtweise derer interessieren, die 5S bereits erfolgreich intigriert haben.

Viele Grüsse
Tim Ebner

Hallo Herr Ebner,

die Frage ist, wie Ihre Produktionsanlagen angelegt sind und wie Sie die Standards, die in einer Etappe angelegt wurden, den Teilnehmern aus den späteren Etappen vermitteln. Oder Sie machen soviele Etappen, dass Sie (wenn Ihre Anlagen als Linie aufgebaut sind) Stück für Stück sortieren, wenn Sie damit komplett durch sind Stück für Stück reinigen/prüfen etc. so das alle Teilnehmer zeitnah auf dem gleichen Stand sind. In einem anderen Werk unseres Unternehmens wurde es teilweise, wegen der hohen Auslastung, so gemacht. Beides hat seine Vorzüge. Wir haben in unserem Werk Aktionen gemacht und dabei, um das von Ihnen beschreibene Problem mit den unterschiedlichen Schichten, Mitarbeiter aus verschiedenen Schichten zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg!

Viele Grüße
Monika Lay

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.