Zur Verbesserung Ihres Benutzerlebnisses setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen Hinweis schließen

Seminar "Bottleneck Walk"

Bottleneck Walk

Gezielte Effizienzsteigerung durch Verbesserung von Engpässen

Inhalte

Inhalte:

  • Grundlagen zu Engpässen: Was ist ein Bottleneck, wie kann sich dieser verhalten?
  • Bottleneck-Erkennung im statischen System (mit Simulation), unter Nutzung der üblichen Vorgehensweise in der Industrie
  • Bottleneck-Erkennung in dynamischen Systemen mit wandernden Engpässen. Erfahren der Schwächen der üblichen Vorgehensweisen (mit Simulation)
  • Bottleneck-Walk (mit Simulation): Erkennen von wandernden Bottlenecks in dynamischen Systemen durch gezielte Beobachtung der Linie, aber ohne Verwendung von Mathematik
  • Erkennung von wandernden Engpässen in komplexen Systemen (mit Simulation) anhand des Bottleneck-Walks
  • Einbindung der Bottleneck-Erkennung in ein gezieltes Vorgehen zur Erhöhung der Kapazität.
  • Darstellung der möglichen Handlungsoptionen zur Verbesserung der Fertigung.
Lernziele

Lernziele:

Ziel ist das praktische und zuverlässige Erkennen von Engpässen in der Fertigung, insbesondere von wandernden Engpässen. Im Seminar wird dies durch verschiedene Simulationen vermittelt und angewandt. Diese Simulationen beinhalten ein statisches System, ein dynamisches System mit konventionellen Bottleneck-Erkennungsmethoden und ein dynamisches System mit der Engpasserkennung durch den Bottleneck-Walk. Dieser basiert auf Beobachtungen von Prozessen und Beständen und benötigt keine Berechnung oder Mathematik. Des Weiteren werden keine Zeiten gemessen, wodurch die Akzeptanz beim Betriebsrat höher ist. Schwächen von anderen häufig verwendeten Methoden werden klar dargestellt. Weiterführende Schritte im Umgang mit Bottlenecks werden ebenfalls besprochen.

Ihr Nutzen

Ihr Nutzen:

  • Genaue Ermittlung des Engpass ermöglicht die gezielte Verbesserung von Produktionssystemen
  • Vermeidet Verschwendung durch Verbesserung von irrelevanten Prozessen
  • Keine Stoppuhr nötig, daher sehr betriebsratsfreundlich
  • Bottlenecks auch in Nebenprozessen finden Bottleneck-Ursache verstehen durch Beobachtung direkt vor Ort
Zielgruppe

Zielgruppe:

Fertigungsnahe Führungskräfte ab Vorarbeiter aufwärts sowie Mitarbeiter, welche Fertigungsanlagen konstruieren, erstellen, betreuen oder steuern.

Dauer & Gruppengröße

Seminarzeiten:

10:00 - 15:00 Uhr

Gruppengröße:

maximal 15 Teilnehmer

Teilnahmegebühr

490 EUR

Trainer

Prof. Dr. Christoph Roser

Bewertung durch Teilnehmer

Es sind noch nicht ausreichend viele Bewertungen vorhanden

 Zurück zur Übersicht

Seminar buchen

Für dieses Seminar werden derzeit keine Termine angeboten. Sie können unsere Angebote jedoch gerne als Inhouse-Seminar für Ihr Unternehmen buchen. Für Details wenden Sie sich bitte an unsere Kundenhotline, Tel. +49 (0)9825 2038-100, akademie@cetpm.de.

Legende

    Noch buchbar
    Durchführung garantiert
    Nur noch wenige Restplätze
    Leider zu spät...

Akademieprogramm

Hier können Sie unser komplettes Akademieprogramm im PDF-Format herunterladen.

Kurssuche

Geben Sie ein gewünschtes Thema oder den Seminarcode an.

CETPM-News per WhatsApp

WhatsApp

Partner