Prozesssicherheit und Instandhaltungsqualität

Die eigenen Prozesse sicher gestalten und kontinuierlich verbessern
Vorstand, C-Level, GeschäftsführerBereichs - / AbteilungsleiterFachkraft, Spezialist

04 / spezial Wissen

Prozesssicherheit und Instandhaltungsqualität

Nur wenn alle Maschinen einwandfrei laufen, können Unternehmen erfolgreich Qualität produzieren. Die Umsetzung eines funktionierenden Qualitätsmanagementsystems ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für die Realisierung einer effizienten Instandhaltung. Die Gründe für eine moderne und qualitätsorientierte Instandhaltungsstrategie sind vielfältig: Immer komplexere Bauweisen von Maschinen und Produktionsanlagen, der Anspruch an eine hohe Verfügbarkeit sowie wachsender Kostendruck machen Instandhaltung zum Wettbewerbsfaktor. Das übergeordnete Ziel ist dabei immer, erstklassige Qualität zu produzieren. So ist es folgerichtig, das Thema Instandhaltung als wichtigen Bestandteil des Qualitätsmanagements zu verstehen. Das Seminar liefert Ihnen Antworten und vermittelt in kompakter Form ein umfangreiches und sofort umsetzbares Fachwissen. Sie erfahren, wie Sie die Einführung von Qualitätsstandards gestalten und begleiten können. Sie lernen, die Brücke zwischen Agilität und Beständigkeit zu bauen. Erfahren Sie, welche Hürden bei der Einführung von Qualitätsstandards in der Instandhaltung zu überwinden sind und wie Sie sich selbst und Ihre Mitarbeiter / Kollegen zu diesem Ansatz ermutigen können. In Form vieler praktischer Übungen lernen Sie den richtigen Umgang mit den Methoden.

Inhalte

  • Die wichtigsten Qualitätsnormen im industriellen Umfeld
  • Was bedeutet Qualität im Kontext der Instandhaltungstätigkeiten?
  • Produkt-, Service- und Prozessqualität
  • Normgerechte Dokumentation
  • Bürokratie: Papier oder digital?
  • Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen
  • Qualitätsrelevante Infrastruktur
  • Qualifikation ermitteln und nachhaltig sicherstellen
  • Instandhaltungsprozesse beschreiben
  • Qualität in Prozesse einbauen

Was Sie lernen werden

  • Sicherer Umgang mit Audits
  • Anforderungen an die Dokumentationspflicht in der Instandhaltung
  • Produkthaftung - Risiko und Verantwortung als Anlagenbetreiber
  • Methoden zur Verbesserung der Prozesstransparenz
  • Wie Dienstleistungsqualität nachhaltig aufgebaut werden kann
  • Der Nutzen stabiler Instandhaltungsprozesse
  • Sofortige Umsetzung der Lerninhalte in die Praxis
  • Qualitätsbezogenes Fachwissen sowie Methodenkompetenz

Zielgruppe

Geschäftsführer und Werksleiter, Bereichs- und Abteilungsleiter, Vorarbeiter, Meister, Techniker, Ingenieure, Team- und Gruppenleiter aus Fertigung, Service und Instandhaltung.

Jetzt buchen

Termine

Termine

28.10. - 29.10.2019 Termin jetzt in Ihren Kalender exportieren Campus Herrieden
23.03. - 24.03.2020 Termin jetzt in Ihren Kalender exportieren Campus Herrieden
17.08. - 18.08.2020 Termin jetzt in Ihren Kalender exportieren Campus Herrieden
Jetzt buchen

Noch
buchbar

Nur noch wenige
Restplätze

Leider
zu spät...

Durchführung
garantiert

Seminarzeiten

1. Tag:09:00 - 17:00 Uhr
2. Tag:08:30 - 16:30 Uhr

Teilnahmegebühr

1.250 EUR inkl. Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebestätigung

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. USt.

Gruppengröße

maximal 14 Teilnehmer

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren:

Unsere Seminare werden von unseren Kunden hervorragend bewertet:

CETPM GmbH hat 4,54 von 5 Sternen | 454 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Jetzt buchen